zielsetzung-2

Zielsetzung

Die Frontiers of Geodetic Science (ehemals Geodätische Woche) findet vom 17. bis 19. September 2019 im Rahmen der INTERGEO in Stuttgart statt. Sie bietet ein Forum für die Diskussion von aktuellen wissenschaftlichen Entwicklungen und Anwendungen in der Geodäsie. Angesprochen sind insbesondere alle Mitarbeiter der Universitäts- und Forschungsinstitute im Bereich der Geodäsie, aber auch Vertreter von Nachbardisziplinen und Anwender. Für die Information und den Gedankenaustausch sind die unten aufgelisteten fünf Themenbereiche vorgesehen. Insbesondere werden alle jungen Wissenschaftler ermuntert, Beiträge zur Frontiers of Geodetic Science 2019 anzumelden.

Das Poster der Frontiers of Geodetic Science 2019 finden Sie hier.

wissenschaftliches-programme

Wissenschaftliches Programm

 

1.

Theoretische GeodÄsie

(N Sneeuw, V Michel, M Schmidt, WD Schuh)

2.

Schwerefeld

(A Rülke, A Eicker, M Horwath, J Flury)

3.

GeodÄtische Referenzsysteme und Erdrotation

(A Nothnagel, M Bloßfeld, J Böhm, F Seitz, D Thaller)

4.

IngenieurgeodÄsie und GNSS

(L Wanninger, M Becker, J Blankenbach, A Eichhorn, F Neitzel, S Schön)

5.

Umweltmonitoring und Fernerkundung

(D Dettmering, O Hellwich, J Müller, H Schuh, M Thomas, J Wickert)

 
 

Das detaillierte Programm können Sie ab Ende Juli hier herunterladen.

Informationen zum Kongressprogramm finden Sie darüber hinaus hier.

Pro Vortrag ist eine Zeit von 15 Minuten vorgesehen (einschl. Diskussion). Eigene Rechner werden NICHT akzeptiert. Bitte bringen Sie Ihren Vortrag auf einem Stick mit oder schicken Sie ihn vorab an das lokale Organisationskomitee.

Die verfügbaren Posterwände können Poster bis zum Format DIN A0 (Hochformat) aufnehmen.

begleitprogramm

Begleitprogramm

  

INTERGEO City Night

Dienstag, 17.09.2019

einreichung-von-tagungsbeitraegen-anmeldung-gebuehren-2

Einreichung von Tagungsbeiträgen, Anmeldung, Gebühren

Tagungsbeiträge (Vorträge, Poster) können bis zum 16. Juli 2019 über das Einreichungsformular für Abstracts angemeldet werden. Es werden Vorträge und Poster in deutscher und englischer Sprache akzeptiert.

Die Autoren werden bis Ende Juli 2019 über die Annahme ihres Beitrages informiert.

Die verpflichtende Anmeldung für den Erstautor nach Annahme des Beitrages erfolgt online über das Anmeldeformular für die Frontiers of Geodetic Science der INTERGEO bis spätestens zum 31. August 2019. Darüber hinaus können sich auch Koautoren anmelden. Erstautoren und Koautoren von akzeptierten Beiträgen zahlen eine ermäßigte Gebühr (€140,- für DVW-Mitglieder, €240,- für Nicht-DVW-Mitglieder).

Convener können sich ebenfalls bis zum 31. August 2019 über dieses Anmeldeformular ermäßigt anmelden.

Spätere Anmeldungen sind nur zu den regulären INTERGEO-Gebühren möglich.

Alle angemeldeten Erstautoren, Koautoren und Convener haben an allen Tagen Zugang zu den Fachveranstaltungen, der Messe der INTERGEO und der INTERGEO City Night. Alle registrierten Teilnehmer der INTERGEO-CONFERENCE haben wiederum Zugang zu den Vortragssitzungen der Frontiers of Geodetic Science.

 

reisebeihilfe-2

Reisebeihilfe

Vortragenden (Vortrag/Poster), die sich nachweislich in Ausbildung befinden (Studierende/Doktoranden), können auf schriftlichen Antrag bis zum 31. August 2019 per E-Mail an Johannes Kröger (kroeger[at]ife.uni-hannover.de) Reisekosten zur Frontiers of Geodetic Science sowie Aufenthaltskosten entsprechend der DVW-Reisekostenordnung erstattet werden. Wegen der nur begrenzt zur Verfügung stehenden Finanzmittel kann in der Regel nur eine vortragende Person, höchstens jedoch zwei Vortragende einer Institution gefördert werden. Die vorläufigen Kosten sind im entsprechenden Formular einzutragen. Teilnahmegebühren werden nur bis zu einer Höhe von €140 (3-Tageskarte für DVW- und DGfK-Mitglieder in Ausbildung mit Buchung bis zum 31.08.2019) erstattet. Höhere Reisekosten als das ausschließlich über die INTERGEO-Webseite buchbare Spezial-Angebot der Deutschen Bahn können nur in begründeten Ausnahmefällen und nach vorheriger Rücksprache geltend gemacht werden. Nach dem 31. August 2019 eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

organisationskomitee-2

Organisationskomitee

Veranstalter ist der AK7 "Experimentelle, Angewandte und Theoretische Geodäsie" des DVW. Die lokale Organisation übernimmt das Geodätische Institut der Universität Stuttgart.

Wissenschaftliches Organisationskomitee

Prof. Dr.-Ing. Steffen Schön Hannover
Prof. Dr.-Ing. Florian Seitz München
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Müller Hannover
Prof. Dr.-Ing. Nico Sneeuw Stuttgart
Prof. Dr.-Ing. Michael Schmidt München
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kusche Bonn
Prof. Dr.-techn. Wolf-Dieter Schuh Bonn
Prof. Dr.-Ing. Harald Schuh Berlin, Potsdam
Prof. Dr.-Ing. Lambert Wanninger Dresden
Prof. Dr.-Ing. Torsten Mayer-Gürr Graz, Österreich
Prof. Dr.-Ing. Frank Neitzel Berlin
dr.ir. Johannes Bouman Frankfurt
Prof. Dr. Jens Wickert Potsdam
Prof. Dr.-Ing. Annette Eicker Hamburg
Jun.-Prof. Dr.-Ing. Ribana Roscher Bonn

Lokales Organisationskomitee

Prof. Dr.-Ing. Nico Sneeuw
Dipl.-Ing.(FH) Ron Schlesinger
M.Sc. Dennis Mattes

Rückfragen, Anmerkungen und Feedback senden Sie bitte an:
Telefon: +49 (0)711 685-83473
E-mail: R.Schlesinger[at]gis.uni-stuttgart.de

archiv-2

Archiv

Sie finden alle zur Veröffentlichung zugelassenen Vorträge ab 2015 im INTERGEO-Archiv

Vorträge von 2004 und 2009 - 2015 finden Sie hier